Konrad Beikircher

Der Schirmherr

Konrad Beikircher unterstützt die Rheinische Affaire.

Bei der Einführung der Rheinischen Affaire verhalf Konrad Beikircher durch seinen bekannten Namen zu einer schnellen Verbreitung der Idee von einer fairen rheinischen Kaffeetafel. Das "läkker Tässschen Kaffee" ist häufiger Bestandteil seiner Geschichten aus dem Rheinland.

"Es jod un dät jot – jeder Tach." Konrad Beikircher über die Rheinische Affaire

"Es jod un dät jot – jeder Tach." Konrad Beikircher über die Rheinische Affaire

Der Botschafter des Rheinlandes

Konrad Beikircher erklärt den Rheinländern oft, dass es seine komischen Seiten hat, zu dieser Spezies zu gehören.

Und da zur rheinischen Gemütlichkeit nun mal auch das lecker Tässchen Kaffee gehört, ist Konrad Beikircher auch ein idealer Botschafter für die Rheinische Affaire.

Am 5. Geburtstag der Rheinischen Affaire 2007 kam er zum Gratulieren ins Bonner Rathaus, wo er zusammen mit Norbert Blüm und den Freundinnen und Feunden der Kaffeekampagne einen launigen Kaffeeklatsch hielt.

Im Kreis der Aktiven der Rheinischen Affaire fühlte sich Konrad Beikircher pudelwohl.

Im Kreis der Aktiven der Rheinischen Affaire fühlte sich Konrad Beikircher pudelwohl.

Die Rheinische Affaire wird unterstützt wird von der Staatskanzlei des Landes NRW über die Engagement Global gGmbH (ehemals GIZ GmbH).

Verantwortlich:
Über den Tellerrand hinaus – Initiative für Eine Welt e.V.
Maxstraße 36, 53111 Bonn
kampagne@die-rheinische-affaire.de
Vorstand: Achim Dührkoop, Elmar Schulze Messing, Gisela Welbers
Vereinsregister-Nr. 6167 beim Amtsgericht Bonn

REDAXO 5 rocks!