Xanten Café

Xanten Café – Die Römer tranken Wein, Siegfried seinen Met – und die Xantener?

Sie trinken seit Herbst 2008 den Xanten Café. Dieser ganz besondere Muntermacher findet zunehmend Liebhaber in unserer Stadt.

Kein Wunder: Seine ergiebige Spitzenqualität besteht zu 100% aus sortenreinem Bio-Arabica. Und weil der kontrolliert biologische Anbau komplett auf chemische Düngung und Pestizide verzichtet, werden sowohl Umwelt als auch Gesundheit geschützt. Seinen mild aromatischen Geschmack verdankt dieser Kaffee einer schonenden Langzeitröstung. Das macht ihn auch so bekömmlich. Zahlreiche Xantener Bürgerinnen und Bürger genießen ihn täglich und setzen mit dem Kauf dieses Kaffees ein Zeichen für verantwort­licheren Konsum, denn Bohne für Bohne leistet die Rheinische­ Affaire einen wesentlichen Beitrag­ zur Existenzsicherung latein­amerikanischer Kaffeebauern und ihrer Familien.

Auf dem Label zu sehen: Hafentempel des Archäologischen Parks, Dom, Ev. Kirche und Klever Tor

Auf dem Label zu sehen: Hafentempel des Archäologischen Parks, Dom, Ev. Kirche und Klever Tor

Der Xantener Weltladen

Der Xantener Weltladen wurde 1986 als eine Initiative evangelischer und katholischer ChristInnen gegründet, die den Fairen Handel in Xanten fördern wollten. Er wird getragen von mehr als 40 ehrenamtlich tätigen MitarbeiterInnen.

Hier bekommen Sie den Xanten Café:

Weltladen Xanten
Kurfürstenstr. 3
46509 Xanten
Tel. 02801/705781
weltladen@ewgx.de
Öffnungszeiten: Mo-Fr 10-12 Uhr
und 15-18.30 Uhr, Sa 11-14 Uhr

Der Weltladen Xanten ist in der Ev. Kirche untergebracht.

Der Weltladen Xanten ist in der Ev. Kirche untergebracht.

Die Rheinische Affaire wird unterstützt wird von der Staatskanzlei des Landes NRW über die Engagement Global gGmbH (ehemals GIZ GmbH).

Verantwortlich:
Über den Tellerrand hinaus – Initiative für Eine Welt e.V.
Maxstraße 36, 53111 Bonn
kampagne@die-rheinische-affaire.de
Vorstand: Achim Dührkoop, Elmar Schulze Messing, Gisela Welbers
Vereinsregister-Nr. 6167 beim Amtsgericht Bonn

REDAXO 5 rocks!