Hürth Café

Eine junge Stadt mit alter Geschichte

2002 wurde der Hürth Café eingeführt und hat mit seinem mild-aromatischen Geschmack viele Hürther für den Fairen Handel gewonnen.

Der Hürth Café ist eine Kampagne im Rahmen der Lokalen Agenda 21. Diese zielt auf ein wirtschaftlich tragfähiges, sozial gerechteres und umweltschonendes Handeln weltweit ab.

Hürth Café wartet zur Zeit auf neue lokale Unterstützer/innen, die den Verkauf und die Werbung wieder ins Rollen bringen.

Das Label zeigt die Burg Kendenich, das Feierabendhaus und die historische St. Brictius Kirche.

Das Label zeigt die Burg Kendenich, das Feierabendhaus und die historische St. Brictius Kirche.

Hier gibt es Hürth Café:

Kath. Pfarramt St. Wendelinus
Wendelinusstraße 43
50354 Hürth-Berrenrath

Die Rheinische Affaire wird unterstützt wird von der Staatskanzlei des Landes NRW über die Engagement Global gGmbH (ehemals GIZ GmbH).

Verantwortlich:
Über den Tellerrand hinaus – Initiative für Eine Welt e.V.
Maxstraße 36, 53111 Bonn
kampagne@die-rheinische-affaire.de
Vorstand: Achim Dührkoop, Elmar Schulze Messing, Gisela Welbers
Vereinsregister-Nr. 6167 beim Amtsgericht Bonn

REDAXO 5 rocks!